Bei den Kreis-Schüler-Mehrkampfmeisterschaften am 10. Mai in Mannheim-Schönau stellte der starke Nachwuchs der LG Kurpfalz sein Können im Drei- und Vierkampf unter Beweis.

Die ältesten männlichen Teilnehmer am heutigen Tage waren aus Oftersheimer Sicht zugleich eine der erfolgreichsten. Im Vierkampf der M15 hatte Kim-Lukas Koloska einen starken Tag und überzeugt in allen Disziplinen, 100m (12,63 sek), Weitsprung (5,43 m), Kugelstoßen (9,45 m) und Hochsprung (1,64 m), und sicherte sich damit den Titel, vor seinem Trainingskollegen Paul Wagner auf Platz vier, der mit übersprungenen 1,56m besonders im Hochsprung glänzen konnte. Bei den zwei Jahre jüngeren Schülern der M13 ging die Silbermedaille Dank eines weiten Sprungs auf 4,70 m an Yannick Schaub, vor David Waeldin (6.) und Vincent Huck (7.). Ebenfalls Silber gewann Georgi Hristov mit tollen Leistungen im Hochsprung (1,28 m) und im 75m-Sprint (11,27 sek), gefolgt von Moritz Braun und Luca Weber auf den Plätzen vier und acht. Die jüngeren Teilnehmer traten im Dreikampf an. Der Titel in der M6 ging souverän an Jonas Körner vor dem fünft platzierten Nicolas Lacroute. Zudem gingen weitere tolle Platzierungen an Moritz Schneider (6. Platz M8), Ayk Nikolay (6. Platz M10) und Leander Georg (5. Platz M11).

Die Mädchen waren an diesem Tag nicht weniger efolgreich. Sophie Knapp holte Gold im Vierkampf der W14 mit 13,45 sek über die 100m, 4,72 m im Weitsprung, 7,56 m Kugel und 1,40m im Hochsprung. Die ein Jahr ältere Maike Deckert schrammte um lediglich 6 Punkte an Gold vorbei und wurde, besonders aufgrund starken 9,90m im Kugelstoßen, Zweite. In der W13 belegte die beste Athletin der LG, Tatjana Hoffmann, Platz vier im Vierkampf mit sensationellen 38 m im Ballwurf. Die darauffolgenden Plätze gingen allesamt ebenfalls an die LG Kurpfalz mit Smilla von Duhn (5.), Tabea Hoffmann (6.) und Sarah Meiser (7.), wobei Sarah mit einer Bombenzeit über die 75 m in 10,59 sek überzeugen konnte. Der 5. Platz in der W12 ging dank 39 m im Ballwurf an Katharina Ecker. Die Dreikämpferinnen ab der Altersklasse W11 und jünger zeigten ebenfalls, welch ein Talent in ihnen steckt. So gewann Sophie Borlinghaus in der W11 Silber, auch Dank 4,09 m im Weitsprung, vor Lara Scheel auf Platz vier. Die 10-jährige Marlene Schleich belegte in ihrer Altersklasse den Bronzerang und Gold in der W9 ging an Enie Brauner, die in allen drei Disziplinen starke Leistungen erzielte. Abgerundet wurde das Ergebnis an diesem Tag durch Isabel Georg (2. Platz) und Ellen Herzog Mate (5. Platz) in der W8.

Maike Braun

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar