Starke Aufschläge, druckvolle Angriffe und ein abgeklärtes Spiel der Gäste führten zum 25:9 Erfolg. Auch der zweite Satz schien dem gleichen Schema zu folgen, jedoch kämpften sich die Gastgeber immer mehr ins Spiel und kamen Punkt um Punkt näher. Auf Seiten der Oftersheimerinnen häuften sich zudem leichte Fehler, die zum unnötigen Satzverlust führten. Die Mannheimerinnen waren nun voll da und boten dem TSV Oftersheim ein Spiel auf Augenhöhe. Im dritten Satz verletzte sich leider zudem eine Spielerin des TSV und konnte nicht mehr weiterspielen. Die letzten Punkte im Satz gingen an die Gastgeber, während sich die Mannschaft aus Oftersheim erstmal von dem Schock erholen musste. Danach versuchte man wieder ins Spiel zu finden, was auch zunehmend gelang. Knapp setzte sich der TSV mit 26:24 durch und erzwang den fünften Entscheidungssatz. In diesem verlor man zu Beginn völlig den Faden und lag schnell mit 1:8 zurück. Der Satz schien gelaufen, aber irgendwie kämpfte man sich gegen einen zunehmend nervöser wirkenden Gastgeber zurück und wehrte sogar einen Matchball ab. Mit drei starken Aufschlägen, denen Mannheim nicht mehr entgegenzusetzen hatte, entschied der TSV Oftersheim am Ende den Satz und das Spiel mit 3:2 für sich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar