Ulm, Donaustadion. Der Sportplatz mit seiner bekannt schnellen Bahn und der großen Tribüne ringsherum bot die perfekte Bühne für den Saisonhöhepunkt der Jugendleichtathleten: Die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen U18 und U20. Vom 4.-6. August traten hier die besten Nachwuchssportler aus der gesamten Republik gegeneinander an, um im Kampf um den Titel die eigene Höchstleistung abrufen zu können.

Die LG Kurpfalz war an diesem Wochenende durch 5 starke Oftersheimer Läufer und Werfer vertreten, die allesamt Ambitionen auf das Erreichen der Finals mitbrachten. In der weiblichen Jugend U20 ging Anna Schumacher über die 800m Vorläufe an den Start. Die Parole für dieses Rennen: Unter die drei Schnellsten ihres Laufs kommen und sich somit direkt für den Endlauf zu qualifizieren. Diese Aufgabe meisterte Anna souverän und belegte Platz 2 in ihrem Lauf nach einem taktisch klugen Rennen. Im Finale am Folgetag ging es von Beginn an deutlich schneller zur Sache, die beiden Titelfavoritinnen waren dem Hauptfeld schnell enteilt. Doch dahinter blieb es spannend. Anna war stets vorne mit dabei und sicherte sich in einem bärenstarken Finish auf den letzten 200m einen tollen 4. Platz in schnellen 2:12,51 min. Ebenfalls schnell unterwegs war der gleichaltrige Yannik Dudda über die 2000m Hindernis. Der Vizemeister von 2015 war in einem starken Teilnehmerfeld mit der sechstschnellsten Zeit gemeldet und hatte somit einen Platz unter den ersten fünf fest im Blick. Lange blieb die Gruppe der Hindernisläufer eng beisammen, in welcher sich Yannik immer an der Spitze des Feldes hielt und taktisch alles richtig machte. Im Schlussspurt konnte Yannik schließlich den Kampf um Platz 4 für sich entscheiden und schrammte mit einer Zeit von 5:58,72 min nur knapp an einer Medaille vorbei. Die größte Überraschung des Wochenendes brachte die 17-Jährige Anne Braun in der U18 über die 400m Hürden. Mit der 11. gemeldeten Zeit machte sie sich zwar Hoffnungen auf einen Finalplatz, hätte sich jedoch wohl kaum vorstellen können, mit einer Steigerung ihrer persönlichen Bestzeit um fast 2 Sekunden mit einem Vorlaufsieg eine Aussicht auf die Top 5 im Finale zu haben. Doch genau das gelang der Oftersheimerin. Im Finale am Tag darauf ging sie abermals mutig an und zog auf der Zielgeraden nochmals kräftig an, sodass sie im Ziel einen überragenden 5. Rang in 64,34 sek feiern konnte.

Knapp am Finale vorbei schrammte der 18-Jährige Jonas Dudda über die 800m in der U20. Im letzten der drei Vorläufe fehlte im Ziel weniger als 1 Sekunde zu einem Platz unter den ersten 10 und somit verpasste er als 6. seines Laufes in 1:56,36 min nur um einen Hauch den Endlauf. Im Diskuswurf der U20 war Isabelle Sturm am Start. Leider konnte sie an diesem Tag nicht ganz an ihre persönliche Bestweite heranwerfen, sodass 39,32 m aus dem dritten Versuch leider nicht für einen Platz unter den Top 8 reichten. Im Endergebnis belegte sie den 12.Platz.

Wie bereits in den Jahren zuvor waren die Athleten der LG Kurpfalz zum Jahreshöhepunkt topfit und brachten herausragende Leistungen. Möglich ist dies durch viel Ehrgeiz, Disziplin und Trainingsfleiß. Doch einen sehr großen Beitrag liefern vor allem die Trainerinnen und Trainer der jungen Sportler.

Ein riesen großen Dankeschön an Silke Hildenbrand, Lucas Epperlein, Torben Herrmann, Werner Heger und Jürgen Sturm für ihr Engagement und die tolle Unterstützung.

(Maike Braun)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar