Vier Monate harte Vorbereitung mit Tempoläufen und Krafttraining liegen nun bereits hinter den Athleten der LG Kurpfalz – ein guter Zeitpunkt also, um zu Beginn der Hallensaison 2019 einen ersten Formcheck zu absolvieren. Hierfür traten sie am vergangenen Sonntag beim alljährlichen Hallensportfest in Mannheim an.
Den Anfang machte an diesem Tag die amtierende Europameisterin Malaika Mihambo. Als Vorbereitung für ihre Paradedisziplin, den Weitsprung, ging die 24-Jährige über die 60m an den Start und lief sich ohne große Mühen ins Finale. Hier lag sie nach einem etwas zögerlichen Start zwar zu Beginn etwas hinter ihrer Konkurrentin auf der Nebenbahn zurück, konnte jedoch nach 30m an dieser vorbeiziehen und gewann im Ziel deutlich mit einer starken Zeit von 7,45 sek. In der männlichen JugendU18 lief Niklas Paul über die gleiche Distanz auf die Hundertstell genau dieselbe Zeit wie Malaika und belegte mit dieser Leistung im A-Finale den 5. Platz. Der gleichaltrige Mehrkämpfer Kim-Lukas Koloska testete in gleich zwei Disziplinen seine Form, wobei vor allem sein 4. Platz über die 60m Hürden (9,01sek) als toller Saisoneinstieg verbucht werden kann. Über die 200m wurde in 25,24sek Zwölfter.
In der weiblichen Jugend bewiesen die beiden Langsprinterinnen Clara Wollschläger und Louisa Ludwig, dass über die 400m immer mit der LG Kurpfalz zu rechnen ist. So stand Clara in der U20 mit einer Zeit von 59,23sek souverän auf Rang eins der Gesamtwertung und auch Louisa durfte sich in der Altersklasse U18 bei ihrem 400m-Debüt über den 2. Platz in starken 62,32sek freuen. Einzig Julia Gruber trat an diesem Tag nicht in einer Lauf- sondern in einer Sprungdisziplin an und belegte mit 4,64m den 7. Platz im Weitsprung der U20.
Maike Braun

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.