Bei der ersten großen Meisterschaft der Saison 2019 waren am vergangenen Wochenende vier Oftersheimer Athleten in die Leichtathletikhalle nach Sindelfingen gefahren, um sich mit den besten Sportlern Baden-Württembergs zu messen. Der „Glaspalast“, wie diese Sportstätte häufig genannt wird, bot dabei mit seiner schnellen Bahn perfekte Bedingungen, um Top-Leistungen abzurufen.

Weiterlesen

Liebe TSV Mitglieder und Freunde des Vereins,

wie uns berichtet wurde, wird zurzeit ein handschriftliches Schreiben von „Siegel“ verteilt, in dem der 1. Vorsitzende des TSV Oftersheim, Herr Dr. Markus Lauff, im Kontext der Verpachtung des TSV Clubhauses, persönlich diskreditiert wird. Das Schreiben liegt dem Verein inzwischen vor.

Ohne auf dieses Schreiben im Detail einzugehen, weist der Vorstand des TSV die darin genannten ungeheuerlichen Vorwürfe auf das Entschiedenste zurück und behält sich rechtliche Schritte gegen „Siegel“ vor.

Mit sportlichem Gruß
Der Vorstand des TSV Oftersheim 1895 e. V.

Unter dem Motto „So wird gefeiert“ lädt der TSV 1895 e.V. Oftersheim auch in diesem Jahr zur Faschingsfeier Ü36 in den Rosesaal ein. Mit fetzigen Hits der 70er, 80er und 90ern, groovigen Oldies, Party-Klassikern und aktuellen Chart-Hits wird der Saal am Samstag, den 23. Februar 2019 ab 19.31 Uhr eingeheizt.

Auch diesmal sorgt der DJ des „CD-Promotion Teams“ mit seiner Lightshow und dem perfekten Sound für Stimmung auf der Tanzfläche und für den zusätzlichen „WOW“–Effekt – „Tanzen, feiern und Party machen ausdrücklich erlaubt!“ Für das leibliche Wohl ist gesorgt und Longdrink-Fans werden an der Sekt- und Cocktailbar zu den gewohnt günstigen „So-wird-gefeiert–Preisen“ auf ihre Kosten kommen.

Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle (Bismarckstr. 18, Mittwoch von 9.00-12.00 und Donnerstag von 15.00-17.00) und beim Training von Elisabeth Groß.

Wenn nicht jetzt, wann dann …?

Vier Monate harte Vorbereitung mit Tempoläufen und Krafttraining liegen nun bereits hinter den Athleten der LG Kurpfalz – ein guter Zeitpunkt also, um zu Beginn der Hallensaison 2019 einen ersten Formcheck zu absolvieren. Hierfür traten sie am vergangenen Sonntag beim alljährlichen Hallensportfest in Mannheim an.
Den Anfang machte an diesem Tag die amtierende Europameisterin Malaika Mihambo. Als Vorbereitung für ihre Paradedisziplin, den Weitsprung, ging die 24-Jährige über die 60m an den Start und lief sich ohne große Mühen ins Finale. Hier lag sie nach einem etwas zögerlichen Start zwar zu Beginn etwas hinter ihrer Konkurrentin auf der Nebenbahn zurück, konnte jedoch nach 30m an dieser vorbeiziehen und gewann im Ziel deutlich mit einer starken Zeit von 7,45 sek. In der männlichen JugendU18 lief Niklas Paul über die gleiche Distanz auf die Hundertstell genau dieselbe Zeit wie Malaika und belegte mit dieser Leistung im A-Finale den 5. Platz. Der gleichaltrige Mehrkämpfer Kim-Lukas Koloska testete in gleich zwei Disziplinen seine Form, wobei vor allem sein 4. Platz über die 60m Hürden (9,01sek) als toller Saisoneinstieg verbucht werden kann. Über die 200m wurde in 25,24sek Zwölfter.
In der weiblichen Jugend bewiesen die beiden Langsprinterinnen Clara Wollschläger und Louisa Ludwig, dass über die 400m immer mit der LG Kurpfalz zu rechnen ist. So stand Clara in der U20 mit einer Zeit von 59,23sek souverän auf Rang eins der Gesamtwertung und auch Louisa durfte sich in der Altersklasse U18 bei ihrem 400m-Debüt über den 2. Platz in starken 62,32sek freuen. Einzig Julia Gruber trat an diesem Tag nicht in einer Lauf- sondern in einer Sprungdisziplin an und belegte mit 4,64m den 7. Platz im Weitsprung der U20.
Maike Braun

Die letzte geplante Ausgabe ist eigentlich vorbei. Dennoch sind etliche Bestellungen nicht abgeholt worden !?!?

Wie bieten daher noch einen letzten “Notabholtermin” vor Weihnachten an. Dieser ist am 24.12. von 11:00 – 11:30 Uhr in der Geschäftsstelle / Bismarckstr. 18.

Danach können die Bestellungen zu den normalen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle abgeholt werden.

Die Geschäftsstelle ist vom 21.12.18 bis 04.01.19 geschlossen.

Die Muster für unsere TSV Kollektion 2019 sind angekommen.

Bitte dran denken, dass die Bestellfrist für die Black Friday / Weihnachtsaktion am 3.12. um 14 Uhr endet!

Einen Erima Trainingsanzug für Kinder mit TSV Logo/Aufdruck und Initialen gibt es für 25 Euro!

Details dazu unter http://tsv.digital/k2019

Der TSV Oftersheim ist mit rund 2000 Mitgliedern der größte örtliche Verein und einer der großen Vereine in der Metropolregion Rhein-Neckar. Allgemein bekannt ist der Verein vor allem durch seine Handballer in der 3. Bundesliga (HG Oftersheim/Schwetzingen) und den national und international erfolgreichen Leichtathleten, wie der amtierende Europa­meister­in im Weit­sprung und vierte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, Malaika Mihambo.

Der TSV ist ein klassischer Mehrspartenverein mit den traditionellen Sportarten Handball, Leichtathletik, Ski, Turnen und Volleyball. Abgerundet wird dieses Sport­angebot mit modernen Angeboten wie Twirlings (Showtanz), Crossgolf und seit 2017 auch eSport. Ein weiteres Standbein bietet das breite Angebot im Gesundheits- und Rehabilitationssport.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der TSV einen

Weiterlesen

Es hat sich herumgesprochen bis ans andere Ende der Welt. Seit 2016 betreibt der TSV 1895 Oftersheim e.V. seine eSport-Abteilung „eSport-Rhein-Neckar“ und hat damit schon einige Erfolge erzielt. Um das Angebot besser kennenzulernen, kam in dieser Woche eine chinesische Delegation nach Oftersheim, um mit dem TSV-Vorsitzenden Dr. Markus Lauff, dem eSport-Abteilungsleiter Jonas Stratmann und Bürgermeister Jens Geiß ins Gespräch zu kommen.

Die Herren Hongyi Zou (Präsident der Internet Access Service Association of China, Jiangsu Province),  Qiao Zuo (Dachverband der chinesischen Internet Branche) und Zhe Wang (Unternehmensberater) waren an einem Erfahrungsaustausch interessiert. Die chinesische Vereinigung für Internetzugang Service koordiniert die eSport Aktivitäten auf nationaler Ebene in China.
Der TSV Oftersheim hat insgesamt rund 2000 Mitglieder, davon sind 80 in der eSport-Abteilung.
Bürgermeister Jens Geiß weiß das neue Angebot zu schätzen: „Für uns als Gemeinde ist es sehr interessant, denn da ist komplett neuer Bereich erschlossen. Früher herrschte ja das Klischee, dass sich jugendliche Zocker in ihren Zimmern einschließen und nicht mehr ansprechbar sind bei den Computerspielen. Durch eSport ist eine Begegnung möglich.“ Das kann Jonas Stratmann nur bestätigen: „Bei uns kommen Jugendliche und junge Erwachsene zusammen, durch eSport ist also ein Austausch möglich, es wird gemeinsam Sport getrieben.“ Dr. Markus Lauff ergänzt: „Und zwar unabhängig von der Herkunft und der Schulbildung. Die eSportler daddeln nicht nur, sie trainieren richtig.“ Neben dem Breiten- und Wettkampfsport sieht der TSV auch neue Chancen des eSports für den Gesundheits­sport. Mit Hilfe der Technik könne man das Training gezielt an die Möglich­keiten der Teilnehmer anpassen. Neben den gesundheitsfördernden Zielen, wie der Steigerung der Mobilität, werden ganz nebenbei auch soziale Aspekte der Integration unterstützt. Und das soll offensichtlich auch als Vorbild für China dienen.

Text und Fotos: Gemeinde Oftersheim